Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo

Grundsteuer

 

Ansprechpartnerin: Frau Müller

Telefon: 09771 9106 211

Telefax: 09771 9106 209

E-Mail: 1)

 

Bürozeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 14:00 Uhr

 

Dienstgebäude Finanzverwaltung:

Bildhäuser Hof - Rückgebäude

Alte Pfarrgasse 3

2. Obergeschoss, Zimmer 304

 

 

Für Gebäude und Grundstücke wird Grundsteuer erhoben. Die Grundsteuer unterteilt sich in Grundsteuer A -Betriebe der Land- und Forstwirtschaft- und die Grundsteuer B -alle sonstigen Grundstücke-. Das Verfahren zur Berechnung der Grundsteuer ist in zwei Verfahrensabschnitte gegliedert:

 

1. Finanzamt:
• setzt die Bewertungsgrundlagen im Einheitswert- und Grundsteuermessbescheid fest;
• bestimmt die Steuerschuldnerin bzw. den Steuerschuldner;
• legt den Zeitpunkt fest, ab wann das Objekt zu besteuern ist.

 

2. Stadtverwaltung - Steueramt:
• berechnet die Grundsteuer auf Grundlage des Grundsteuermessbescheides;
• verschickt die Grundsteuerbescheide.

 

 

Berechnung:

Grundsteuer -A- für land- und forstwirtschaftliche Flächen:
Grundsteuermessbetrag (Finanzamt) x Hebesatz der Gemeinde (330 %) = jährlicher Grundsteuerbetrag

 

Grundsteuer -B- für alle sonstigen Grundstücke:
Grundsteuermessbetrag (Finanzamt) x Hebesatz der Gemeinde (350 %) = jährlicher Grundsteuerbetrag

 

Die Hebesätze werden vom Stadtrat in der Haushaltssatzung festgelegt. Der Hebesatz für die Grundsteuer -B- ist zuletzt im Jahr 1993 angepasst worden. Bei der Grundsteuer -A- wurde nach 35 Jahren zum 01.01.2016 eine Anpassung vorgenommen.

 

 

Fälligkeit:

Die Grundsteuer wird jährlich am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November zu je einem Viertel ihres Jahresbetrages fällig.

 

Zum 01.01.2002 wurden die vier Grundsteuerfälligkeiten aus Effizienz- und Arbeitsvereinfachungsgründen zu einem Jahresbetrag, fällig am 01. Juli umgestellt. Eine Änderung auf die vierteljährliche Fälligkeit ist jederzeit möglich. Ein Anruf genügt.

 

 

Eigentumswechsel:

Die Grundsteuer ist eine Jahressteuer und wird nach den Verhältnissen zum 01. Januar eines Kalenderjahres festgesetzt. Eine während des Jahres eingetretene Änderung in den Eigentumsverhältnissen, z. B. durch den Verkauf eines Grundstückes, kann erst ab dem Folgejahr berücksichtigt werden. Der bisherige Eigentümer bleibt somit für das ganze Jahr grundsteuerpflichtig.

Ein anteiliger privatrechtlicher Ausgleich im Rahmen einer getroffenen notariellen Vereinbarung zwischen den bisherigen und den neuen Eigentümern bleibt Ihnen vorbehalten.

Nach der Fortschreibung durch das zuständige Finanzamt erhält der bisherige Eigentümer, in der Regel im Januar des Folgejahres, einen sogenannten Aufhebungsbescheid mit 0,00 € und der neue Eigentümer einen Bescheid über die Festsetzung der Grundsteuer.

 

 

Geltungsdauer des Grundsteuerbescheides:

Der zugestellte Abgaben-Bescheid gilt solange, bis sich Änderungen ergeben, die sich auf die Festsetzung der Steuer auswirken. Für Folgejahre, in denen die Grundsteuer in der gleichen Höhe wie im Vorjahr zu entrichten ist, werden die ergangenen Grundsteuerbescheide durch öffentliche Bekanntmachung auch für das aktuelle Kalenderjahr wirksam festgesetzt. Es ergeht keine jährliche Zahlungserinnerung!


Damit Sie die Termine nicht übersehen, empfehlen wir die Einrichtung eines Dauerauftrages bei Ihrem Kredit-institut oder eine Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren durch die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates. Hierfür senden Sie uns das nachfolgende PDF-Formular ausgefüllt und unterschrieben in der Originalausfertigung zu:

 

 

 

Zustellvollmacht für Grundsteuerbescheide:
Zur Zustellung der Grundsteuerbescheide an Ihren steuerlichen Berater oder an eine Immobilienverwaltung verwenden Sie den nachfolgenden Vordruck:

 

 

 

Einsprüche gegen die Höhe der Grundsteuerfestsetzung:
Da die Gemeinden an die Feststellung der Finanzämter gebunden sind, können Einsprüche betreffend den Grundsteuermessbetrag nur gegenüber dem zuständigen Finanzamt

 

Finanzamt Bad Neustadt a. d. Saale
-Bewertungsstelle-
Meininger Straße 39
97616 Bad Neustadt a. d. Saale
Telefon: 09771 9104 561
Telefax: 09771 9104 444

 

geltend gemacht werden.

 

 

Datenschutzhinweis:

 

 

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen unter den am Seitenanfang genannten Kontaktdaten des Steueramtes gerne zur Verfügung!

 

 

1) Mit einer Kontaktaufnahme per E-Mail stimmen Sie einer Rückantwort in elektronischer Form zu. Bescheide und Nachrichten mit vertraulichen Informationen erhalten Sie weiterhin ausschließlich auf dem Postweg.




Barrierefreiheit

Anschrift
Stadt Bad Neustadt a.d.Saale
Rathausgasse 2
97616 Bad Neustadt a.d. Saale

Tel 09771-9106-0
Fax 09771-9106-109


Öffnungszeiten

 

Stadt Bad Neustadt
Rathausgasse 2
97616 Bad Neustadt
info@bad-neustadt.de
Telefon 09771 9106-0
Telefax 09771 9106-109

Öffnungszeiten
von Verwaltung,
Bürgerservice und VÜD ...
 
 

Impressum | Sitemap | Datenschutzerklärung