Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo

Gewerbesteuer

 

 

Ansprechpartnerin:

Frau Wehner
Telefon: 09771 9106 210
Telefax: 09771 9106 209
E-Mail: 1)

 

 

Dienstgebäude Finanzverwaltung:

Bildhäuser Hof - Rückgebäude
Alte Pfarrgasse 3
2. Obergeschoss, Zimmer 304

 

 

Die Gewerbesteuer stellt eine der wichtigsten Einnahmequellen unserer Stadt dar. Der Besteuerung unterliegen gewerbliche Unternehmen im Sinne des Einkommensteuerrechts, die in der Stadt Bad Neustadt a. d. Saale eine Betriebsstätte unterhalten. Ausgenommen sind Tätigkeiten der Land- und Forstwirtschaft sowie die sogenannten freien Berufe, z. B. Ärzte oder Rechtsanwälte.

 

Das Verfahren zur Berechnung der Gewerbesteuer ist in zwei Verfahrensabschnitte gegliedert:

 

1. Finanzamt:

  • ermittelt den Gewerbeertrag, setzt den Steuermessbetrag und den Besteuuerungszeitraum mittels Gewerbesteuermessbescheid fest

2. Stadtverwaltung/Steueramt:

  • berechnet die Gewerbesteuer auf Grundlage des Gewerbesteuermessbescheides
  • verschickt die Gewerbesteuerbescheide

 

Als Kommune sind wir an die Grundlagenbescheide des Bezirksfinanzamtes, in dessen Zuständigkeitsbereich sich der Sitz der Geschäftsleitung befindet, gebunden. Einsprüche gegen die Festsetzung des Gewerbesteuermessbetrages sind daher an das zuständige Finanzamt zur richten.

 

 

Berechnung der Gewerbesteuer:

Gewerbesteuermessbetrag bzw. Zerlegungsanteil (lt. Bescheid vom Bezirksfinanzamt) x Hebesatz der Stadt (380 %) = Gewerbesteuerbetrag vermindert um geleistete Vorauszahlungen

 

Der Hebesatz wird vom Stadtrat in der Haushaltssatzung festgelegt und wurde zuletzt im Jahr 2011 auf 380 Prozent angepasst.

 

 

Gewerbesteuer-Vorauszahlungen:

Für die Gewerbesteuer sind Vorauszahlungstermine zum 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November gesetzlich vorgegeben.

 

Hinweis zu den Gewerbesteuer-Vorauszahlungen: Die Vorauszahlungen werden grundsätzlich an die letzte Steuerfestsetzung angepasst. Da es in der Praxis jährlich zu schwankenden Betriebsergebnissen kommen kann, können die so festzusetzenden Gewerbesteuerbeträge zu erhöhten Belastungen im aktuellen Jahr oder in den Folgejahren führen. Dies kann vermieden werden, indem bereits bei der Steuererklärung ein abweichender Gewerbeertrag für Vorauszahlungszwecke angegeben wird, der sich nach der aktuellen Buchführung voraussichtlich ergeben wird. Zudem kann bei neuen Erkenntnissen jederzeit ein Antrag auf Anpassung der Vorauszahlungen gestellt werden, um hohe Nachzahlungen oder Erstattungen zu vermeiden.

 

 

Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren:

Wird eine Abbuchung Ihrer Gewerbesteuerbeträge gewünscht, so senden Sie uns das nachfolgende SEPA-Lastschriftmandat ausgefüllt und unterschrieben in der Originalausfertigung zu.

 

• SEPA-Lastschriftmandat

 

 

Zustellvollmacht für Gewerbesteuerbescheide:

Zur Zustellung der Gewerbesteuerbescheide an Ihren steuerlichen Berater oder an eine abweichende Firmenanschrift verwenden Sie den nachfolgenden Vordruck:

 

 

 

Datenschutzhinweis:

 

 

 

 

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne unter den genannten Kontaktdaten zur Verfügung!

 

 

1) Mit einer Kontaktaufnahme per E-Mail stimmen Sie einer Rückantwort in elektronischer Form zu. Bescheide und Nachrichten mit vertraulichen Informationen erhalten Sie weiterhin ausschließlich auf dem Postweg.




Barrierefreiheit

Anschrift
Stadt Bad Neustadt a.d.Saale
Rathausgasse 2
97616 Bad Neustadt a.d. Saale

Tel 09771-9106-0
Fax 09771-9106-109


Öffnungszeiten

 

Stadt Bad Neustadt
Rathausgasse 2
97616 Bad Neustadt
info@bad-neustadt.de
Telefon 09771 9106-0
Telefax 09771 9106-109

Öffnungszeiten
von Verwaltung,
Bürgerservice und VÜD ...
 
 

Impressum | Sitemap | Datenschutzerklärung