Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo

 

   

Informationen des Standesamtes Bad Neustadt a.d.Saale

 

 

Sachgebietsleitung Frau Gabriele Münch

Telefon 09771/9106-130

Fax      09771/9106-109

 

E-Mail

 

Das Standesamt Bad Neustadt a.d.Saale ist für die Bürger der Stadt Bad Neustadt a.d.Saale sowie für die Bürger der beiden Verwaltungsgemeinschaften Bad Neustadt a.d.Saale und Heustreu zuständig. Seit dem 01.06.2012 sind auch die Standesämter der Stadt Bischofsheim a.d.Rhön und der Gemeinde Sandberg eingegliedert. Ab dem 01.01.2014 gehört auch das Standesamt des Marktes Oberelsbach zum Standesamt Bad Neustadt a.d.Saale.

 

Anforderung von Urkunden

 

Von den hier registrierten Personenstandsfällen können Urkunden ausgestellt werden.

Folgende Urkunden sind möglich:

  • Geburts-, Ehe- Lebenspartnerschafts- und Sterbeurkunden
  • beglaubigte Registerabschriften
  • mehrsprachige Urkunden und
  • standesamtliche Bescheinigungen.

 

Gerne können die entsprechenden Urkunden telefonisch angefordert werden und zeitnah im

Standesamt abgeholt. Die Gebühr für jede Urkunde beträgt 10,00 EUR. Falls keine genauen Daten vorliegen und der Eintrag gesucht werden muss, wird der Suchaufwand ebenfalls in Rechnung gestellt, dieser beträgt pro Stunde 50,00 €.

Wenn die Urkunde nicht abgeholt werden kann, übersenden wir Ihnen diese auch gerne. Hier ist die anfallende Gebühr vorab auf das Konto der

Sparkasse Bad Neustadt a.d.Saale  IBAN: DE 23 793 530 90 000 000 6874  BIC: BYLADEM1NES oder jedem anderen Konto der Stadt zu überweisen. Als Verwendungszweck geben Sie Urkunde und Ihren Namen an. Ihre zusätzlichen Kontaktdaten wie Geburts-, Eheschließungs- und Sterbedatum und Ihre Anschrift können Sie gerne per Email übermitteln. Anschließend wird Ihnen die Urkunde übersandt.

Für Auskünfte aus den Registern, wie z.B. die Geburtsstunde, beträgt die Gebühr 7,00 Euro.

 

Geburten

 

Wird Ihr Kind in den Grenzen unseres Standesamtsbezirkes geboren, so erfolgt die Beurkundung der

Geburt beim Standesamt Bad Neustadt a.d.Saale.

Kinder, die in der Kreisklinik entbunden werden, werden vom Krankenhaus dem Standesamt gemeldet. Die erforderliche Geburtsanzeige wird mit dem Stammbuch bzw. den Geburtsurkunden der Eltern direkt an das Standesamt übersandt. Die fertige Geburtsurkunde und die Geburtsbescheinigungen für soziale Zwecke können etwa zehn Tage nach der Entbindung bei uns im Standesamt abgeholt werden.

Wir empfehlen hier den Eltern eine kurze telefonische Rücksprache.

Haben Sie sich für eine Hausgeburt entschieden, so muss die Geburt innerhalb einer Woche bei uns

im Standesamt angezeigt werden. Hierfür ist die Geburtsanzeige der Hebamme mit vorzulegen.

 

Zur Beurkundung benötigen wir bei verheirateten Eltern eine Abschrift aus dem Eheregister oder eine Eheurkunde und Geburtsurkunden der Eltern.

Bei ledigen Eltern sind jeweils Geburtsurkunden vorzulegen und die erforderliche Vaterschaftsanerkennung. Diese kann auch vorgeburtlich erfolgen. Gerne können Sie hierzu mit uns oder dem zuständigen Jugendamt Kontakt aufnehmen.

Alle notwendigen Unterlagen sind im Original vorzulegen.

 

Ist ein Elternteil ausländischer Staatsangehöriger oder war die Eheschließung der Eltern im Ausland, so dürfen wir Sie wegen der notwendigen Unterlagen um Rücksprache bitten.

 

 

Eheschließungen 

 

Beim Standesamt Bad Neustadt a.d.Saale können die Eheschließenden und Lebenspartner während den üblichen Öffnungszeiten getraut bzw. verpartnert werden.

Die Bürgermeister der einzelnen Gemeinden, die zu unserem Standesamtsbezirk gehören, trauen in ihrer Gemeinde in den dort gewidmeten Räumen und nach individueller Terminvereinbarung. Nach Rücksprache mit dem Standesamt können auf Wunsch auch samstags von 08.00 Uhr bis 12.15 Uhr Termine für Eheschließungen gegen eine Zusatzgebühr vereinbart werden. An folgenden Tagen finden neben den Sonn- und Feiertagen  keine Trauungen statt:

 

2018:  04.08.; 22.12.; 24.12., 31.12.

2019: 12.01., 19.01., 02.03., 20.04., 08.06., 06.07., 03.08., 14.09., 05.10., 02.11., 24.12., 28.12., 31.12.

 

Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter 09771/9106-131 zur Verfügung.

In Bischofsheim a.d. Rhön können am Samstag Trauungen von 8.00 Uhr bis 12.15 Uhr nach Absprache vereinbart werden. Trauungen sind an folgenden Trauorten in Bischofsheim a.d.Rhön möglich: Rentamt, Kloster Kreuzberg, Osterburg, Arnsberg, Nähere Informationen finden Sie hier

 

Vor der eigentlichen Eheschließung müssen sich die Verlobten bei einem ihrer Wohnsitzstandesämter anmelden. Dort sollen Sie sich über die notwendigen Unterlagen informieren. Bestehen mehrere Wohnsitze, so haben die Verlobten die Wahl, bei welchem Standesamt die Anmeldung erfolgen soll.

Bis auf den Ausweis sind neu ausgestellte Dokumente vorzulegen.

 

Sie sind von auswärts und möchten bei uns im Standesamt Bad Neustadt a.d.Saale heiraten? In diesem Fall müssen Sie sich zur Eheschließung bei dem für Ihren Wohnsitz zuständigen Standesamt anmelden. Ein Terminwunsch ist vorab mit uns abzusprechen. Die erforderlichen Unterlagen werden uns von den jeweiligen Kollegen übersandt.

Sie möchten als Ehepaar oder Lebenspartner einen besonderen Ort für Ihren schönsten Tag im Leben? Innerhalb unseres Standesamtes stehen Ihnen neben unserem Trauzimmer im Rathaus auch andere Räumlichkeiten zur Verfügung.

 

 

 

Trauungen sind im Alten Amtshaus, gleich neben dem Wahrzeichen
der
Stadt Bad Neustadt a.d.Saale, dem Hohntor, möglich.

 

 

Weiterhin ist die neuerbaute Stadthalle als Trauort gewidmet. Dort stehen alle Räume zur Verfügung.
Besonders ist dort jedoch ein Raum zu erwähnen, der einen Blick auf das oben erwähnte Hohntor bietet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebenso bieten der Pavillon im Kurpark und das dortige

Schlosshotel mit dem Spiegelsaal und drei weiteren

stilvollen Räumen einen festlichen Rahmen für die

Eheschließung www.schlosshotel-bad-neustadt.de 

 

 

 

 

Eine märchenhafte Kulisse bietet das Wasserschloss in

Unsleben, unweit von Bad Neustadt a.d.Saale. Hier besteht

die Möglichkeit Trauungen im Schlossgarten, sowie in zwei
Räumen auf dem Anwesen (bei schlechtem Wetter) vornehmen zu lassen.

www.schlossgut-unsleben.de 

 

 

 

 

 

 

Gebühren für Eheschließungen in Bayern (nicht abschließend):

Vornahme der Eheschließung
Anmeldung/Prüfung bei anderem Standesamt     40,00 EUR                                                

Anmelde- und Prüfungsgebühren                         50,00 - 90,00 Euro

Stammbuch je nach Ausführung                           15,00 - 35,00 Euro

Termin außerhalb der Dienstzeit                           70,00 Euro

Urkunde                                                                10,00 Euro

 

Sonstige Gebühren für Trauräume

Trauzimmer                                                        gebührenfrei

Altes Amtshaus                                                  100,00 Euro

 

Verwaltungsgebühr für nachfolgend
gewidmete Trauräume außerhalb des
städtischen Besitzes                                           zwischen 35,00 - 125,00 Euro

 

Schlosshotel

- Schlosshotel                                                     180,00 Euro

 

Stadthalle                                                           zwischen 80,00 - 500,00 €

 

Wasserschloss

Bis zu 60 Personen                                              200,00 Euro
Bis zu 120 Personen                                            250,00 Euro

pro zusätzliche 10 Gäste                                        20,00 Euro


Bischofsheim a.d.Rhön
Arnsberg                                                             100,00 Euro
Kreuzberg-Fürstenzimmer 
Osterburg       

 

 

Sterbefälle

 

In unseren Tätigkeitsbereich fallen auch die Beurkundungen von Sterbefällen. Hat sich ein Sterbefall

innerhalb unseres Standesamtsbezirks ereignet, so ist er innerhalb von drei Tagen anzuzeigen.

Ist der Sterbefall in einer der Kliniken oder Alten- und Pflegeheime eingetreten, so wird dieser von der

Einrichtung schriftlich angezeigt. Andernfalls ist die Anzeige innerhalb der o.g. Frist von einem Angehörigen oder einem beauftragten Bestatter zu veranlassen.

 

Die erforderlichen Unterlagen sind abhängig vom Familienstand des Verstorbenen. War dieser

verheiratet, so ist die Eheschließung nachzuweisen. Wurde die Ehe bereits durch Tod oder Scheidung

aufgelöst, so ist zusätzlich eine Sterbeurkunde des Vorverstorbenen oder ein entsprechender Nachweis über die Auflösung vorzulegen.

War der Verstorbene ledig, so ist eine Geburtsurkunde ausreichend.

Der Wohnsitz ist in jedem Fall durch Personalausweis oder einer Meldebescheinigung nachzuweisen.

 

Sollte es sich bei der verstorbenen Person um einen ausländischen Staatsangehörigen oder einer im Ausland geborenen Person handeln, so bitten wir um kurze Rücksprache, betreffend den

erforderlichen Urkunden. Dies gilt auch bei sonstiger Auslandsberührung (z.B. Eheschließung/

Scheidung im Ausland).

 

 

Kirchenaustritt

 

Die Standesämter sind für die Erklärung von Kirchenaustritten zuständig. Bei der persönlichen Vorsprache ist ein gültiges Ausweisdokument und ggf. eine Eheurkunde vorzulegen. Das Datum der Taufe und der Taufort sind bei der Erklärung mit anzugeben. Die Kirchenaustrittserklärung beträgt 31,00 EUR. Bei diesen Gebühren handelt es sich um Verwaltungsgebühren.

 

 




Barrierefreiheit

Anschrift
Stadt Bad Neustadt a.d.Saale
Rathausgasse 2
97616 Bad Neustadt a.d. Saale

Tel 09771-9106-0
Fax 09771-9106-109


Öffnungszeiten

 

Stadt Bad Neustadt
Rathausgasse 2
97616 Bad Neustadt
info@bad-neustadt.de
Telefon 09771 9106-0
Telefax 09771 9106-109

Öffnungszeiten
von Verwaltung,
Bürgerservice und VÜD ...
 
 

Impressum | Sitemap | Datenschutzerklärung