Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo

ABFALLENTSORGUNG


Ob Hausmüll, Sperrmüll, organische Abfälle..., hier ist der Landkreis Rhön-Grabfeld Ihr richtiger Ansprechpartner. Der Abfuhrkalender sagt Ihnen, wann und wo bei Ihnen die Abfälle abgeholt werden. Bitte wählen Sie dort den Stadtteil, die Abfallart und den Abholungszeitraum aus.

 

Um Erdaushub und nicht wiederverwertbaren Bauschutt kümmert sich der Zweckverband Boden- und Bauschuttbeseitigung Saaletal/Bad Neustadt a.d.Saale. Die Deponie des Zweckverbandes befindet sich auf dem Steinbruch-Gelände der Firma Adolf SteinbachSteinindustrie-Schotterwerke GmbH & Co. KG, Strahlunger Straße 18, 97616 Salz, http://www.steinindustrie.de/deponie-recycling.html .

 

  • Die Bauschuttdeponie des Zweckverbandes Boden- und Bauschuttentsorgung Saaletal/Bad Neustadt a.d. Saale gehört zur Deponieklasse (DK) 0.
     

  • Auf der Zweckverbandsdeponie bei der Fa. Adolf Steinbach Steinindustrie-Schotterwerke GmbH & Co. KG in Salz richtet sich die Ablagerungsgebühr nach dem Gewicht (Gewichtstonne) der Anlieferung.

    Die Gebühren nach der Gebührensatzung betragen
     

  • Boden und Steine                                                             2,95 EURO;

  • nicht wiederverwertbare gemischte Bau- und     
    Abbruchabfälle,die keine Gips-Anteile enthalten            12,90 EURO;

  • nicht wiederverwertbare gemischte Bau- und
    Abbruchabfälle mit einem Anteil an Baugips oder
    Rigips-Platten bis max. 10 %                                          14,90 EURO;

 

 

  • Für die Anlieferung gelten die Bedingungen der Bauschuttentsorgungssatzung.
     

  • Anlieferungen, die ausschließlich verwertbare Bauabfälle enthalten, werden nicht angenommen.
     

  • Anlieferungen, die mit Glas, Holz, Metall, Kunststoffen, Dämmstoffen, Grüngut, Restabfall u. ä. vermischt sind, werden abgewiesen, da die Ablagerung derartiger Abfälle auf den Bauschuttdeponien generell nicht zulässig ist.
     

  • Kommen unzulässige Abfälle erst nach dem Abkippen der Anlieferung zum Vorschein, muss der Anlieferer sie wieder mitnehmen. Alle dadurch entstehenden Kosten (z. B. für den Einsatz von Personal und Maschinen) werden dem Anlieferer in Rechnung gestellt.
     

  • Sortieren auf der Baustelle spart Geld. Bei Baumaßnahmen fallen eine Vielzahl verschiedener Abfälle an. Es macht Sinn, diese bereits auf der Baustelle zu trennen, da die Verwertung bzw. Entsorgung sortenreiner Abfälle in der Regel günstiger kommt als die von Abfallgemischen. Prüfen Sie zudem, inwieweit bauausführende Firmen ihre Abfälle selbst entsorgen. Dies bietet sich z. B. bei Verpackungsmaterialien an. So können Sie Installateure, Elektrofirmen, Fliesenleger etc. verpflichten, ihre Verpackungen wieder mitzunehmen.
     

  • Die Trennung der Abfälle auf der Baustelle funktioniert nur dann problemlos, wenn alle mit den Sortiervorschriften vertraut sind. Damit am Ende nicht ein buntes Gemisch an Abfällen auf der Baustelle liegt, ist ein diszipliniertes Trennverhalten gefragt. Da die Verantwortung für die Entsorgung der Bauabfälle beim Bauherrn liegt, sollten Sie bei Baumaßnahmen die Leistung «Entsorgung der Bauabfälle» mit Vorgaben für die Sortierung in das Leistungsverzeichnis aufnehmen und alle beteiligten Firmen zur Einhaltung der Vorgaben verpflichten.
     

  • Die Sortierung der Bauabfälle geht leichter von der Hand, wenn für die einzelnen Abfallarten separate Behälter (Container, Tonnen) auf der Baustelle bereitgestellt werden. Die Behälter sind auffällig und eindeutig zu kennzeichnen. Bei größeren Bauvorhaben sollte auf der Baustelle ein Verantwortlicher für die Abfalltrennung benannt werden.
     

  • Frei zugängliche Abfallbehälter auf der Baustelle, die noch dazu von der Straße einsehbar sind, verleiten Unbefugte nur allzu leicht dazu, illegal Müll zu entsorgen. Das kann die Entsorgungskosten unnötig in die Höhe treiben. Einen wirksamen Schutz gegen wilde Müllablagerungen bieten verschließbare Abfallbehälter oder die Absperrung des Containerbereichs.
     

  • Der unsachgemäße Umgang mit Bauabfällen birgt für den Verantwortlichen ein hohes Haftungsrisiko. Das Verbrennen von Abfällen auf der Baustelle ist streng verboten. Wer dennoch mit dem Streichholz liebäugelt, muss auf empfindliche Geldbußen gefasst sein.

Für weitere Informationen verweisen wir auf das Merkblatt des Bayerischen Landesamt für Umweltschutz.

 

 

 



Barrierefreiheit

Anschrift
Stadt Bad Neustadt a.d.Saale
Rathausgasse 2
97616 Bad Neustadt a.d. Saale

Tel 09771-9106-0
Fax 09771-9106-109


Öffnungszeiten

 

Stadt Bad Neustadt
Rathausgasse 2
97616 Bad Neustadt
info@bad-neustadt.de
Telefon 09771 9106-0
Telefax 09771 9106-109

Öffnungszeiten
von Verwaltung,
Bürgerservice und VÜD ...
 
 

Impressum | Sitemap | Datenschutzerklärung